kpw-photo: Sozialdokumentarische Photographie
Seitenende
IG Metall und DGB: Rentenaktionstag am 9. September 2017 in Göttingen
Final: 11.9.2017
Vor der Demonstration: Sammeln auf dem Schützenplatz im leichten Regen
 
Aufruf der IG Metall Süd-Niedersachsen-Harz
 
Transparente mit Unterstützungsunterschriften aus den Betrieben
Martina Ditzell (2. Bevollmächtige der IG Metall Süd-Niedersachsen Harz) und Hans Jürgen Urban (IG Metall Bundesvorstand) marschieren direkt hinter dem Transparent
 
 
 
 
 
Martina Ditzell (2. Bevollmächtige der IG Metall Süd-Niedersachsen Harz)
 

IG Metall und DGB rufen Gewerkschaften zum Rentenaktionstag

Demo in Göttingen: Mehr Rente - Mehr Zukunft

Liebe Kolleginnen. liebe Kollegen,

IG Metall und DGB fordern den Neuaufbau einer solidarischen Alterssicherung! Es gilt, die Talfahrt der Renten zu stoppen. Die ersten Reaktionen der Politik auf die Forderung der IG Metall und des DGB lassen nichts Gutes vermuten. Länger arbeiten, mehr sparen, höhere Beiträge, mehr Betriebsrenten – es ist so ziemlich alles im Angebot.

Mit der Bundestagswahl am 24. September 2017 entscheidet sich, welchen Kurs die neue Regierung bei der Rentenpolitik in den nächsten Jahren einschlagen wird.

Mit unseren Aktionen demonstrieren wir für eine solidarische Alterssicherung und konfrontieren die Parteien mit unseren Forderungen.

Wir rufen Euch aus ganz Südniedersachsen zur Demonstration am 9.9.17 in Göttingen auf.

Bei der Kundgebung spricht Hans Jürgen Urban (Geschäftsführendes Mitglied IG Metall).

 
Lothar Hanisch (Geschäftsführer der DGB Region Südniedersachsen-Harz)
 
Aufruf des DGB-Region Südniedersachsen-Harz
 
 
 
Die Trommelgruppe unterstützte die Demonstration
Leander Hobusch vom OJA IG Metall
 
Hans Jürgen Urban (IG Metall Bundesvorstand)
 
 
Die "Renten-Ente"
 
 
 
 
 
Bericht im Göttinger Tageblatt vom 11.9.2017
 
 
Seitenanfang
kpw-photo: Sozialdokumentarische Photographie