kpw-photo: Sozialdokumentarische Photographie
Seitenende
ver.di Ortsverein Göttingen: Mitgliederversammlung am 21. Februar 2018
 
Klaus Schild eröffnet die Versammlung und stellt die Referentin Nicole Mayer-Ahuja vor
Das Referat
Kollegin Nicole Mayer-Ahuja
 
Nicole Mayer-Ahuja: Wie ist die Lage? Nicht so toll. Aber änderbar.
Die KollegInnen, die hier ab 18:00 Uhr an der Versammlung teilnehmen, diskutieren und für unbezahlte Aufgaben kandidieren, haben einen anstrengenden Arbeitstag hinter sich und müssen morgen wieder früh raus. Dass sie die "TrittbrettfahrInnen" kritisch sehen, die vom ver.di-Tarifabschluss profitieren, aber nichts dafür tun - das ist verständlich!
Klaus Schild und Nicole Mayer-Ahuja: Wie weiter? Wo gibt es alte und neue Möglichkeiten?
Diskussion: viele Fragen und Ideen für Antworten.
Klaus Schild und Nicole Mayer-Ahuja beim Zuhören - die Diskussion geht weiter
Klaus Runde und Ulrike Kürbitz werden von Klaus Schild nach jahrzentelanger Aktivitität (nicht nur) im Ortsverein in die "zweite Reihe" verabschiedet.
Birgit Schneider, Klaus Schild, Bettina Unger und Patrick von Brandt beim Rechenschaftsbericht des Ortsvorstandes

Was kann der Ortsverein tun? Die Tarifpolitik liegt bei den Fachbereichen, aber ver.di vor Ort ist der Ortsverein. Was tut der denn? Jubliarsehrungen und die Veranstaltung am 1. Mai sind wichtige Aufgaben, die Mitarbeit im Bündnis gegen Rechts und Veranstaltungen zur Rentenpolitik, zu TTIP oder zur Digitalisierung sind zu organisieren.

Klaus Schild
Patrick von Brandt erläutert die "ver.di-Matrix" und das Wahlverfahren
Der neue Vorstand: Hans Weber, Helmut Becker, Rainer Worm, Michael Oberhoff, Birgit Schneider, Bettina Unger, Olaf Uhde, Klaus Schild (Vorsitzender) und Jan Steyer (stellvertretender Vorsitzender)
 
Seitenanfang
kpw-photo: Sozialdokumentarische Photographie